Rückmeldungen unserer Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger

"Ich empfehle allen Betrieben, offen zu sein für Wiedereinsteigende, die vielfältigen Erfahrungen der Wiedereinsteigenden anzuerkennen und ihnen eine Chance zu bieten."

Ruth Steiner
Pflegedienstleitung Alterszentrum am Dorfplatz

"Danke für alle die Ermutigung. Durch die Kurstage wurde mein Selbstvertrauen enorm gestärkt und es gibt mir Kraft, die nächsten Schritte zu wagen."

"Danke, der Kurs hat mir bei meiner Entscheidungsfindung - in welchem Bereich ich in Zukunft arbeiten möchte - mitgeholfen."

"Inhalt lebendig, mit vielen Praxisbeispielen! Packend und aufregend! Danke."

"Motivierend, stärkend, fördernder Unterricht. Habe Lust auf mehr!"

"Alles für mich Wesentliche zur Bewerbung und Bewerbungsgespräch wurde mitgeteilt. Fühle mich nun sicherer für eine Bewerbung und Gespräch."

"Der Kurs war ermutigend und hat mich gestärkt. Ich bin mir bewusster geworden, was ich alles gelernt habe, während der Familienzeit."

"Der Kurs macht Mut, gibt Vertrauen, gibt Klarheit und Motivation."

Wiedereinstieg in die Pflege

Wollen Sie nach einer längeren Zeit in der Familienarbeit oder in pflegefernen Tätigkeiten wieder in den Pflegeberuf einsteigen? Der SBK Bern unterstützt Ihren Wiedereinstieg mit einer gezielten praxisnahen Weiterbildung. Auch die Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern (GEF) hat ein Interesse daran, Ihren Wiedereinstieg erfolgreich mitzugestalten und übernimmt, bei Erfüllung der Voraussetzungen, die Kosten der gesamten Weiterbildung.

 Voraussetzungen Kostenübernahme Wiedereinstiegskurs

– ohne Anstellung in einer Institution zum Zeitpunkt der Anmeldung
– seit mindestens 3 Jahren nicht mehr in der Pflege tätig
– im Kanton Bern wohnhaft
– Einreichen des Diplomausweises, Lebenslaufs und das letzte Arbeitszeugnis als Pflegende

Das Programm für Wiedereinsteigerinnen besteht aus:

- einem 5tägigen obligatorischen Grundkurs
- 11 individuell auswählbaren ergänzenden Weiterbildungstagen

Grundkurs Wiedereinstieg: Details und Kurstermine

Zielgruppe
Pflegende HF (AKP, KWS, PsychKP), DN II, DN I, FA SRK

Ziele / Inhalte
Sie
- erarbeiten den Nutzen der in der Familienarbeit und pflegefernen Berufstätigkeit erworbenen Kompetenzen für den Pflegeberuf

- kennen die aktuellen Anforderungen an die Pflegeplanung, den Pflegeprozess und die Pflegedokumentation

- erhalten einen Überblick über die Veränderungen im Gesundheits- und Pflegebereich

- erweitern Ihre beruflichen Kompetenzen und bereiten sich auf Bewerbungssituationen vor

Daten Grundkurse 2018
Kurs 18/180-1: 08.03. + 18.03. + 21.03. + 28.03. + 05.04.2018
Kurs 18/180-2: 31.05. + 08.06. + 22.06. + 28.06. + 05.07.2018
Kurs 18/180-3: 30.10. + 02.11. + 13.11. + 15.11. + 22.11.2018

Kurszeiten
Jeweils 09.00 - 17.00 Uhr

Kursort
Bern

Kurskosten
Grundkurs bei Erfüllung der Voraussetzungen kostenlos

Ansonsten
Fr. 1170.– für Mitglieder
Fr. 1700.– für Nichtmitglieder

 

Flyer zum Herunterladen
Flyer Wiedereinstieg in die Pflege 2018

Ergänzende Weiterbildungstage

In der Förderung durch die Gesundheits- und Fürsorgedirektion sind 11 weitere Kurstage enthalten.

Nutzen Sie diese 11 Tage. Abgestimmt auf Ihre Ausbildung, Ihre Berufserfahrung, Ihr (noch) brach liegendes Potenzial und Ihr (Wunsch-) Arbeitsgebiet können Sie aus vielen Kursen unseres Angebots wählen.

Ihr neues Wissen gibt Ihnen Sicherheit und unterstützt Sie dabei, in Bewerbungsgesprächen kompetent aufzutreten und den anspruchsvollen Arbeitsalltag mit Freude zu bewältigen.

Suchen Sie die für Sie passenden ergänzenden Kurse aus unserem vielfältigen Weiterbildungsangebot aus.

Achtung: Dieses Angebot gilt bis Vertragsabschluss mit einer Pflegeinstitution. Nach Vertragsabschluss können keine weiteren ergänzenden Kurstage mehr angemeldet werden.

Anmeldung zum Wiedereinstieg in die Pflege

Die Anmeldung zum Kurs erfolgt schriftlich. Bitte lesen Sie vorgängig die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und senden Sie uns das nachfolgende Anmeldeformular (PDF zum Herunterladen und Ausdrucken) zusammen mit den folgenden Unterlagen ein:

- Diplomausweis
- Lebenslauf
- das letzte Arbeitszeugnis

 

Anmeldeformular Kurse 2018 (PDF zum Herunterladen)

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (PDF zum Herunterladen)

 

Senden Sie die Unterlagen an folgende Postadresse:

SBK Bern
Fachbereich Weiterbildung
Monbijoustrasse 30
3011 Bern

 

 

Erfolgreicher Wiedereinstieg in die Pflege 50+?

Wiedereinsteigenden 50+ gelingt es häufiger als unter 50-Jährigen wieder im Beruf Fuss zu fassen. Dieses auf den ersten Blick überraschende Ergebnis zeigt eine Studie von Susanne Kast, Leiterin Weiterbildung SBK Bern, in der quantitative Daten des Weiterbildungsprogramms „Wiedereinstieg in die Pflege“ 2012-2015 des SBK Bern ausgewertet wurden. Lesen Sie mehr in der Studie oder in der Präsentation am SBK Kongress 2017.

Wiedereinstieg - Erfahrungsberichte und Medienbeiträge

«Bin ich überhaupt noch in der Lage, meinen Beruf in der Pflege auszuüben?»
«Habe ich überhaupt eine Chance, nach einer so langen Abwesenheit von meinem Beruf wieder eine Anstellung in der Pflege zu finden?»
«Kann mir ein Wiedereinsteigerkurs helfen?»

Viele Personen, die nach einer langen Auszeit wieder in den Pflegeberuf zurückkehren möchten, stellen sich die gleichen Frage, haben die gleichen Zweifel und Ängste. An dieser Stelle finden Sie Medienbeiträge und Erfahrungsberichte von Personen, die den Wiedereinstieg in die Pflege erfolgreich gemeistert haben - mithilfe des Kurses für Wiedereinsteigerinnen des SBK Bern. 

Pflegefachpersonen sind erfolgreiche Wiedereinsteigerinnen

Wiedereinsteigende Pflegefachpersonen verfügen über vielfältige Berufs- und Lebenserfahrungen und sind hoch motiviert, ihre fachlichen Kompetenzen weiterzuentwickeln. Im Artikel in der Fachzeitschrift NOVAcura beschreibt Susanne Kast, Leiterin Weiterbildung SBK Bern, einen typischen und idealen Wiedereinstiegsprozess und bekräftigt ihn mit ausgewählten Ergebnissen aus Studien zum Wiedereinstieg.

Hier geht es zum: Artikel NOVAcura, Heft 7/2017

"Ich liebe meinen Beruf sehr"

Wiedereinstieg in die Langzeitpflege mit 55 Jahren

Nach ihren Umzug in den Kanton Bern erfüllt sich die gelernte KWS (Kinder,- Wöchnerinnen,- und Säuglingspflege) Anna Maria Zellweger einen Wunsch und nimmt sich eine längere Auszeit. Drei Jahre später besucht sie den Kurs für Wiedereinsteigende beim SBK Bern. Heute arbeitet sie als stv. Pflegedienstleitung in der Langzeitpflege.

Hier geht es zum: Interview Schrittmacherin 02/2017

"Man muss sich den Wiedereinstieg zutrauen und einfach mal anfangen"

Wiedereinstieg ins Reha-Zentrum nach 7 Jahren

Nach der Geburt ihrer Kinder ist es für Daniela Schönthal schwierig Familie und Arbeit miteinander in Einklang zu bringen. "Weil wir als Familie unter der Situation litten, beschlossen mein Mann und ich, dass ich kündige". Als ihre Kinder älter und selbstständiger werden entschliesst sie sich, den Kurs für Wiederereinsteigerinnen beim SBK Bern zu besuchen. Seit 2011 arbeitet sie wieder als Pflegefachfrau im Reha-Zentrum Heiligenschwendi.

Hier geht es zum: Interview Schrittmacherin 01/2017

"Der Wiedereinstieg hat mich ermutigt, Ungekanntes zu wagen"

Wiedereinstieg ins Psychiatrie-Team der Spitex nach 16 Jahren

Nach 16 Jahren Berufsunterbruch und vielen Jahren im Ausland absolviert Anna Wagner den Kurs für Wiedereinsteigende beim SBK Bern. Seit 2014 arbeitet die heute 54-jährige nun bereits im Psychiatrie-Team der Spitex Oberaargau AG. Über ihre persönliche Erfahrung berichtet sie im Interview mit Susanne Kast, Leiterin Weiterbildung beim SBK Ber.

Hier geht es zum: Interview Schrittmacherin 04/2016

Radiobeitrag zum Thema Wiedereinstieg auf Radio NEO1

Radiobeitrag mit Susanne Kast, Leiterin Weiterbildung beim SBK Bern.

Hier geht es zum: Radiobeitrag Radio NEO1 August 2016

Radiobeitrag zum Thema Wiedereinstieg auf Radio BEO

Radiobeitrag mit Susanne Kast, Leiterin Weiterbildung beim SBK Bern.

Hier geht es zum: Radiobeitrag Radio BEO August 2016

200 Pflegeprofis zurück im Berufs

Wiedereinstiegskurse können helfen, dem Personalnotstand in der Pflege entgegenzuwirken. Seit 2010 hat der SBK Bern rund 200 Personen bei ihrem Wiedereinstieg in die Pflege unterstützt. 

Hier geht es zum Beitrag von: Medinside, August 2016

"Ich staunte, wie viel ich noch wusste"

Wiedereinstieg in die Langzeitpflege nach 25 Jahren

25 Jahre - so lange hatte Georgette Mollet nicht mehr als Pflegefachfrau gearbeitet, als sie den Kurs beim SBK Bern besuchte. Nach dem Kurs fand sie eine Stelle in der Langzeitpflege. Schon kurz nachdem sie ihre Probezeit bestanden hatte, fragte sie ihr Arbeitgeber als Berufsbildende für Lernende an.

Hier geht es zum:  Artikel der Arbeitsmarkt 12/2014 

Einstieg in die Akutpflege nach 22 Jahren

Nach 22 Jahren als Familienfrau wagt die gelernte Pflegefachfrau Anästhesie, Marianne Oesch, den Wiedereinstieg in die Akutpflege. Erfahren Sie mehr im Beitrag des SRF.

Hier geht es zur: Sendung «10 vor 10» des SRF vom 23.09.2014 

Hinweis: Um zum Beitrag über den Wiedereinstieg zu gelangen, scrollen Sie auf der Seite des SRF bitte nach unten. Der Beitrag über den Wiedereinstieg ist der dritte Beitrag von oben.


Bei Fragen sind wir jederzeit gerne für Sie da.

Leiterin Weiterbildung: Susanne Kast

Administration und Wiedereinsteigerinnen: Ulrike Kunz & Ruth Lauper 

Tel. 031 380 54 71

weiterbildung(at)sbk-be.ch


Allgemeine Geschäftsbedingungen Fachbereich Weiterbildung

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Informationen
(gültig ab 1. Oktober 2016)

Anmeldungen
Sie können sich wie folgt für Ihren gewünschten Kurs anmelden:

- mit der Anmeldekarte am Schluss des Weiterbildungsprogrammhefts
- über das Online-Formular unter www.sbk-be.ch/kurse
- per E-Mail an weiterbildung(at)sbk-be.ch
- telefonisch unter 031 380 54 71

Ihre Anmeldung ist verbindlich. Provisorische Reservierungen sind nicht möglich. Besonderheiten /Abweichungen entnehmen Sie bitte den Hinweisen in der Kursausschreibung.

Abmeldungen
- Bei einer Abmeldung vor Ablauf der Anmeldefrist werden Fr. 50.–   Bearbeitungsgebühren erhoben.
- Bei einer Abmeldung nach Ablauf der Anmeldefrist und bis 10 Tage vor Kursbeginn  sind 50 % des Kursbeitrags fällig.
- Bei einer Abmeldung ab dem 9. Tag vor Kursbeginn oder bei Nichterscheinen wird  der volle Kursbeitrag in Rechnung gestellt.
- Die Kosten reduzieren sich nach Ablauf der Anmeldefrist auf Fr. 50.-, wenn Sie  eine Ersatzteilnehmerin stellen. 

Insbesondere bei mehrtägigen Kursen empfehlen wir den Abschluss einer Seminar Annullierungskostenversicherung, z.B. bei der Allianz, www.allianz-assistance.ch.

Anmeldefrist
Die Anmeldefrist endet jeweils einen Kalendermonat vor Kursbeginn. Z.B. Kursbeginn: 19.09.2017, Anmeldefrist endet: 19.08.2017, 9. Tag vor Kursbeginn: 10.09.2017

Mitglieder
- Für Mitglieder aller Sektionen des SBK, Pflegebern und des SHV (Schweizerischer   Hebammenverband) gilt der reduzierte Mitgliedertarif.
- Pflegefachpersonen in der Aus- und Weiterbildung sowie Pensionierte erhalten bei   Nachweis eine Reduktion des Kursbeitrags von 30%.

Kursdurchführung
- Für jeden Kurs sind eine minimale und eine maximale Zahl an Teilnehmenden festgelegt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eintreffens  berücksichtigt.
- Über die Kursdurchführung wird spätestens zwei Wochen vor Kursbeginn entschieden. Falls ein Kurs abgesagt werden muss, werden Sie schriftlich informiert. Aufgrund Erkrankung der Dozentin kann die Absage auch kurzfristig  erfolgen. Bei Kursdurchführung erhalten Sie ebenfalls spätestens zwei Wochen vor Kursbeginn Ihre Kursbestätigung mit allen Daten sowie Rechnung und Situationsplan des Kurslokals.
- Bei einer Kursabsage durch den SBK Bern erhalten Sie den gesamten Kursbeitrag   zurück.

Haftung
Bei einem Unfall während des Kurses übernimmt der SBK Bern keine Haftung. Es ist Sache von Ihnen sicherzustellen, dass Sie entweder über Ihren Arbeitgeber oder über Ihre Krankenkasse gegen das Unfallrisiko versichert sind.

Kursbeiträge
Der Kursbeitrag ist beim entsprechenden Kurs angegeben. Im Kursbeitrag ist das (Mineral)wasser für den Kurstag enthalten.

Verpflegungstipps erhalten Sie auf dem Situationsplan des jeweiligen Kurslokals.

Kursort
Der Kursort ist grundsätzlich in Bern. Abweichungen sind in der Kursausschreibung aufgeführt.

Kurszeit
Der Kurstag dauert von 9.00 – ca. 17.00 Uhr, er beinhaltet 7 Lektionen. Abweichungen sind in der Kursausschreibung aufgeführt.

 

Besonderheiten für Teilnehmende der von der Gesundheits- und Fürsorgedirektion (GEF) geförderten Kurse zum Wiedereinstieg in die Pflege

Annullationsbedingungen
- Liegen die Voraussetzungen für eine Finanzierung durch die GEF grundsätzlich vor  und wird jedoch der obligatorische Grundkurs nicht absolviert, so werden für die  bereits in Anspruch genommenen ergänzenden Kurse die vollen Kurskosten in  Rechnung gestellt.
- Die GEF finanziert nur vollständig besuchte ergänzende Kurse.
- Bei einer Kursabmeldung vor Ablauf der Anmeldefrist werden der Teilnehmenden  Fr. 50.– Bearbeitungsgebühren erhoben.
- Bei einer Abmeldung nach Ablauf der Anmeldefrist bis 10 Tage vor Kursbeginn sind   50 % des Kursbeitrags fällig.
- Bei einer Abmeldung ab dem 9. Tag vor Kursbeginn oder bei Nichterscheinen wird  der volle Kursbeitrag in Rechnung gestellt.
- Die Kosten reduzieren sich nach Ablauf der Anmeldefrist auf Fr. 50.-, wenn Sie  eine Ersatzteilnehmerin stellen.

Gebühren
In der Förderung der GEF sind Lizenz- und Zertifikatsgebühren (z. B. bei Kinaesthetics®-Grundkurs) nicht enthalten. Diese werden Ihnen separat in Rechnung gestellt.